Im Land Berlin

setzt die Fachstelle proRespekt das Programm um.

Die Fachstelle proRespekt begleitet die teilnehmenden Schulen bei der Umsetzung ihrer Entwicklungsvorhaben in den Bereichen Gewaltprävention, Demokratiebildung und Minderung von Schuldistanz. Diese Vorhaben können vielfältig sein, beispielsweise die Implementierung sozialen Lernens, die Etablierung und Festigung präventiver Angebote und Strukturen gegen Mobbing und Cybermobbing, die Implementierung eines Schutzkonzepts gegen sexualisierte Gewalt oder die Sensibilisierung für Persönlichkeitsrechte. Die Programmschulen werden prozessbegleitend durch Veranstaltungen und Qualifizierungen durch die Fachstelle proRespekt unterstützt. Darüber hinaus qualifiziert und begleitet sie die proRespekt-Coaches, die für das Programm an den Schulen tätig sind sowie die proRespekt-Pilotinnen und Piloten, die bezirksweit Ansprech- und Netzwerkpartner der Schulen sind.

Die Fachstelle proRespekt versteht sich zudem als zentrale Kontaktstelle für alle interessierten Kinder und Jugendlichen, Eltern und Schulen der Stadt sowie als Netzwerkpartner für andere Berliner Träger und Akteure, die in den Themenfeldern Gewaltprävention, Demokratiebildung und dem Umgang mit Schuldistanz aktiv sind.

Das Trägernetzwerk aus Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, Gangway – Straßensozialarbeit in Berlin e. V. und Violence Prevention Network gGmbH bildet die Fachstelle proRespekt. Die Träger bringen ihre Expertise aus den Bereichen Schulentwicklung, Streetwork und Gewaltprävention ein. Die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie finanziert das Programm.

Alle Berliner Bezirke und bis zu 30 Regelschulen können schulformübergreifend am Programm proRespekt teilnehmen.  Zum Pilotbezirk Reinickendorf kommen im Schuljahr 2020/2021 die Bezirke Marzahn-Hellersdorf und Mitte hinzu.

Trägernetzwerk

Das Trägernetzwerk aus Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, Gangway – Straßensozialarbeit in Berlin e. V. und Violence Prevention Network gGmbH bildet die Fachstelle proRespekt und setzt mit ihr das Programm um.

Im Land Berlin

setzt die Fachstelle
proRespekt das Programm um.

In den Bezirken

ist je eine proRespekt-Pilotin
bzw. ein proRespekt-Pilot aktiv.

In den Schulen

sind je bis zu zwei
proRespekt-Coaches tätig.